Bei der Production Music, auch Produktionsmusik, Library- oder Stock-Music genannt, handelt es sich um Musik, die speziell für die Nutzung in TV-Beiträgen, Film, Werbung, Videospielen oder Imagefilmen, mithin Medienproduktionen genutzt wird.

Production Music ist grundsätzlich nicht im freien Musikhandel erhältlich. Der Unterschied zu den – meist kostenintensiveren – Auftragskompositionen besteht darin, dass Library-Titel in der Regel nicht exklusiv lizensiert werden können.

Produktionsmusikarchive besitzen alle Nutzungsrechte an der von ihnen angebotenen Musik. So kann die Musik aus einer Hand zu festen Tarifen und somit wesentlich günstiger lizenziert werden. Man spricht hier auch vom One-Stop-Shop-Lizenzieren.

Langwierige Klärungsprozesse mit mehreren Rechteinhabern entfallen. Der Musiknutzer füllt lediglich einen einseitigen Lizenzantrag aus, unterschreibt diesen und sendet ihn an den Lizenzgeber Mit Einreichen des Lizenzantrages wird das Herstellungsrecht, auch Sync-Right erworben bzw. lizenziert.

Das musikalische Spektrum an vorhandenen Stilen und Genres ist breit gefächert.

Production Music wird zahlreich in Medien und TV-Produktionen, sowie in Filmtrailern oder für emotionale Werbespots eingesetzt. Hier ein paar Beispiele:

Die Nutzung für 100 %-tige Auftragsproduktionen der deutschen Rundfunk- und Fernsehanstalten ist durch den Rundfunkstaatsvertrag über die Verwertungsgesellschaften GEMA und GVL (sowie VG Wort) geregelt. Der Musiknutzer muss hier nicht bei dem Lizenzgeber lizensieren, sondern füllt lediglich eine ordnungsmäße Musikliste inkl. Labelcode aus und übersendet diese den o.g. Verwertungsgesellschaften bzw. dem TV- / Radio-Sender.

Hinsichtlich der Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten gilt diese Regelung für die Nutzung eines 7-Day-Catch-up ebenfalls; darüberhinaus gehende Nutzungen müssen lizenziert werden.

Das entsprechende Formular finden Sie hier. Sie können die Lizenzanträge als Email-SCAN an uns senden und für Ihre Unterlagen ein Exemplar ausdrucken. Gerne können Sie uns auch eine ausgedruckte und ausgefüllte Version per Post oder Fax zukommen lassen. Bei Fragen rund um die Lizenzierung sind wir telefonisch und per Email zu erreichen und gerne für Sie da.

  • Anmeldung für unsere „Finde – Maschine“ und Downloadzugang (coming soon)
  • Suchtipps (coming soon)

Das Kürzel GEMA steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte. Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft, die in Deutschland die Nutzungsrechte vertritt, die sich aus den Urheberrechten von Komponisten, Songtextern und Musikverlagen ergeben

Das Kürzel GEMA steht für Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte. Die GEMA ist eine Verwertungsgesellschaft, die in Deutschland die Nutzungsrechte vertritt, die sich aus den Urheberrechten von Komponisten, Songtextern und Musikverlagen ergeben und diese treuhänderisch wahrnimmt.

Dazu schließt ein Musikschaffender als Urheber einen sogenannten Wahrnehmungsvertrag ab und die GEMA holt stellvertretend für ihn die entsprechenden Vergütungen ein. Dabei kümmert sich die GEMA allerdings ausschließlich um die Verwertungsrechte des Urhebers und nicht wie beispielsweise die GVL um die Rechte von ausübenden Künstlern.

Wenn urheberrechtlich geschützte musikalische Werke öffentlich aufgeführt werden und diese Werke zu dem sogenannten Weltrepertoire der GEMA gehören, werden hierfür Lizenzvergütungen fällig. Die GEMA ist dafür zuständig, entsprechende Lizenzen zu vergeben, sofern der Urheber diese an die GEMA übertragen hat.

Vergleichbare Verwertungsgesellschaften sind die AKM in Österreich und die SACEM in Frankreich

Die GEMA in 2 Minuten – deutsch: https://www.gema.de/die-gema/media-downloads/die-gema-in-zwei-minuten/

 

GEMA is the “German Society for Musical Performing and Mechanical Reproduction Rights”. Behind the complicated name is a very simple idea: whoever uses music publicly should pay the authors for the use of their music. The videos shows how GEMA does actually work.

 

Gema in 2 minutes – english : https://www.gema.de/en/about-gema/media-downloads/how-does-gema-actually-work/.

Dazu schließt ein Musikschaffender als Urheber einen sogenannten Wahrnehmungsvertrag mit der GEMA ab und sie holt dann stellvertretend für ihn die entsprechenden Vergütungen ein. Dabei kümmert sich die GEMA allerdings ausschließlich um die Verwertungsrechte des Urhebers und nicht wie beispielsweise die GVL um die Rechte von ausübenden Künstlern.

Wenn urheberrechtlich geschützte musikalische Werke öffentlich aufgeführt werden und diese Werke zu dem sogenannten Weltrepertoire der GEMA gehören, werden hierfür Lizenzvergütungen fällig. Die GEMA ist zum einen dafür zuständig, entsprechende Lizenzen zu vergeben.

Vergleichbare Verwertungsgesellschaften sind die AKM in Österreich und die SUISA in der Schweiz.

Wie finde ich für mein Medienprojekt möglichst schnell die passende Musik ?

Auf unserer Webseite finden Sie im oberen Bereich die Wörter „MUSIK“ und „LIZENZIEREN“, hinter welchem sich unsere digitalen CD-Produktionen und das Suchsystem finden.

Dort können Sie gezielt nach Genres, Stimmungen, Komponisten und Tracks suchen, oder ganz frei einen Begriff (Keyword) eingeben, der den gesuchten Track beschreibt (z.B. positiv, heroisch, mystisch ,…).

Wie kann ich Musik finden, wenn ich gerade keinen Internetzugang habe?

Selbstverständlich beraten wie Sie auch gern telefonisch und per email und schlagen Ihnen passende Musik aus unserer umfangreichen Library vor. Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist uns wichtig.

 

Klingt Produktionsmusik nicht wie Fahrstuhl-Musik ?

Nein! Dass es sich bei Produktionsmusik um sogenannte Billig-Produktionen handelt, ist ein Mythos und Vorurteil, welches wir mit der hochwertigen Qualität unseres Kataloges schnell widerlegen können. Die Bandbreite an repräsentierten Genres reicht dabei von Klassik bis hin zu charttauglichem Pop – sogar mit Vocals. Aber auch Stilrichtungen abseits des sogenannten Mainstreams sind in den Music Libraries zu finden. Die Komponisten, die für uns arbeiten, sind spezialisierte Künstler mit unverwechselbarem eigenem Profil und langjähriger Erfahrung. Wir legen höchsten Wert auf qualitativ anspruchsvolle Produktionen.

 

Kann ich mir Musik auch individuell auf meine Bedürfnisse komponieren lassen?

Ja! PositivEmotion steht nicht nur für exzellente Produktionsmusik, sondern bietet Ihnen für Ihre Film- und Werbeprojekte oder Internetproduktionen auch Auftragskompositionen an.

Klicken Sie HIER  und lassen sich von den Hörproben unserer Komponisten: Tom Lang, Hubert Vogler, begeistern. und informieren Sie sich über unsere Komponisten und lassen sich von den Hörproben / Referenzen überzeugen.